Trägerschaft

Die WirnaVita AG wurde am 12. November 2007 von den fünf Gemeinden, Endingen, Unterendingen, Tegerfelden, Villigen und Würenlingen gegründet. Sie ist die erste gemeinnützige AG im Aargau, die vollständig im Besitz von Gemeinden ist.

Nach der Ortsfusion von Endingen mit Unterendingen sind es heute vier Trägergemeinden der WirnaVita AG, Endingen, Tegerfelden, Villigen und Würenlingen.

Als Strategisches Organ amtet der Verwaltungsrat (VR) der WirnaVita AG. Er setzt sich zusammen aus Vertretern der vier Trägergemeinden (Aktionäre), vier Fachleuten und der Protokollführerin (ohne Stimmrecht). Die vier Fachleute bilden zusammen den VR-Ausschuss. Dieser sorgt für die Umsetzung der VR-Beschlüsse und übernimmt die Überwachung der operativen Führung.